RMV: Großer Nutzen bei kleiner Änderung

(Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Zum Fahrplanwechsel am 11. Juni schafft der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) in Friedberg eine neue Anschlussverbindung von Wölfersheim nach Frankfurt: Die bislang um 06:55 Uhr in Wölfersheim startende Fahrt der Linie RB47 (Wölfersheim-Friedberg) fährt dann drei Minuten früher um 06:52 Uhr los und erreicht Friedberg bereits um 07.07 Uhr. Dadurch besteht in Friedberg Anschluss an den Regionalexpress, der um 07.12 Uhr Richtung Frankfurt fährt.

Damit verkürzt sich bei der Verbindung die Reisezeit von Wölfersheim nach Frankfurt von 58 auf 45 Minuten. „Mit dieser Fahrplanänderung setzen wir die Wünsche vieler Fahrgäste um“, sagt RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. „Insbesondere morgens ist jede Minute Zeitersparnis ein Plus an Komfort für die Pendler.“ Und je schneller die Fahrt aus der hessischen Region nach Frankfurt geht, desto attraktiver wird die Schiene auch für Pendler, die jetzt noch mit dem Auto fahren.


Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a   

Zurück