Sie sind hier: Startseite » Rund um BAHNberufe.de » BAHN[news]

BAHN[news]

Neue Direktvergabe in Dortmund

10.01.17 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Dortmunder Stadtwerke sollen mit Wirkung zum 1. Juli 2018 eine Direktvergabe über die ÖPNV-Leistungen für die Dauer von 22,5 Jahren erhalten, also bis zum 31. Dezember 2040. Das gab die Stadt Dortmund Ende vergangenen Jahres im Internet bekannt. Weitere Auftraggeber sind im Rahmen ausbrechender Verkehre die Kreise Recklinghausen und Unna sowie der Ennepe-Ruhr-Kreis. Davon erfasst sind insgesamt 76 Buslinien sowie der gesamte kommunale Schienenverkehr auf Dortmunder Stadtgebiet.

In der Summe belaufen sich die zu vergebenden Verkehrsleistungen nach derzeitigem Stand auf rund 6.585.000 Nutzzugkilometer pro Jahr für den Stadt-/Straßenbahnverkehr und auf rund 13.978. 000 Nutzwagenkilometer pro Jahr für den Busverkehr. Die Dortmunder Stadtwerke werden dabei mindestens 19,8 Prozent, höchstens aber 24,8 Prozent des Verkehrsaufkommens im Busbereich an private Subunternehmen vergeben. Das ist in ähnlichem Ausmaß bereits jetzt der Fall.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a