ST: Abellio vor dem Start

 

(Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine Woche vor dem offiziellen Betriebsstart präsentierte Abellio im Rahmen einer Sternfahrt von den Endpunkten des Netzes die neuen Züge für die nicht elektrifizierten Strecken in Sachsen-Anhalt und brachte zahlreiche Fahrgäste zu einer Eröffnungsveranstaltung nach Halberstadt. Im Rahmen der Sonderfahrten von Goslar, Wolfsburg/Magdeburg, Dessau und Erfurt konnten sich die rund hundert Teilnehmer, darunter zahlreiche Vertreter der Aufgabenträger, von Politik und Wirtschaft, anderer Verkehrsunternehmen sowie der Fahrgastbeiräte, bereits einen Eindruck von den neuen Abellio-Angeboten verschaffen.

„Die Betriebsaufnahme im Dieselnetz Sachsen-Anhalt ist für uns von herausragender Bedeutung. Nach dreijähriger intensiver Vorbereitungs- und Mobilisierungsphase sind wir gut gerüstet, einen hochwertigen Service für unsere Fahrgäste zwischen Harz, Elbe und Börde anzubieten. Das gesamte Team von Abellio Rail Mitteldeutschland freut sich sehr, unser schon aus dem Saale-Thüringen-Südharz-Netz bekanntes Qualitätsangebot nun auch im DISA-Netz präsentieren zu dürfen“, sagte Carmen Maria Parrino, Vorsitzende der Geschäftsführung der Abellio Rail Mitteldeutschland in Halberstadt.

DISA steht für Diesel in Sachsen-Anhalt. Den Aufgabenträgern dankte sie für das in Abellio gesetzte Vertrauen und versicherte: „Abellio wird weiterhin engagiert arbeiten, die in uns gesetzten Erwartungen im Interesse aller unserer Fahrgäste in Mitteldeutschland zu erfüllen.“ Abellio wird ab dem offiziellen Fahrplanwechsel zum 9. Dezember auf den 16 Linien des DISA-Netzes unterwegs sein und 140 Bahnhöfe in dem 1.422 Kilometer langen Liniennetz anfahren.

Im gesamten Netz bietet Abellio zehn personenbediente Verkaufsstellen an, z.B. in Bernburg, Halberstadt und Wernigerode. Darüber hinaus unterhält Abellio in jedem Zug einen Ticketautomaten. Das derzeit auf den einzelnen Linien bestehende Angebot bleibt auch nach dem Fahrplanwechsel erhalten. Entsprechend dem Motto: „Strecken gleich, Takte gleich, alles gut!“ übernimmt Abellio die Leistungen von der Elbe-Saale-Bahn (DB Regio) sowie vom Harz-Elbe-Express (Transdev Sachsen-Anhalt).

Bereits seit 3. September 2018 ist Abellio auf ausgewählten Linien der Vorbetreiber in einem sogenannten Vorlaufbetrieb unterwegs, um den Betriebsstart bestmöglich vorzubereiten. Dabei ist es trotz sorgfältiger Vorbereitungen nicht auszuschließen, dass es insbesondere in der Anfangsphase eines Netzes dieser Größe mit 16 Linien zu Schwierigkeiten kommen kann.

In Kürze wird ein WLAN-basiertes Infotainmentportal für Kurzweil an Bord der Züge sorgen. Mit ihm können Fahrgäste via Smartphone, Tablet oder Laptop Fahrt- und Streckeninformationen abrufen sowie ausgewählte Unterhaltungsangebote (z.B. Filme, Hörbücher und Nachrichtenangebote) nutzen. Zugleich stabilisiert das System den Internetempfang im fahrenden Zug. Weiterhin sind alle neu angeschafften Züge mit Fahrgastinformationsmonitoren ausgestattet.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
58453 Witten



Zurück