Rangierbegleiter (m/w)

 

Beschreibung

Als Rangierbegleiter (m/w) bist Du für das Bilden und Auflösen von Zügen verantwortlich und musst diverse Tätigkeiten ausführen, die mit dieser zentralen Aufgabe in Verbindung stehen. Dazu gehört beispielsweise das Sichern von stillstehenden Fahrzeugen, das Durchführen von Bremstests und das Kuppeln sowie Entkuppeln. Für Reparaturen und das Be- und Entladen musst Du außerdem einzelne Wagen oder Wagengruppen bereitstellen.

Ziel des Jobs eines Rangierbegleiters (m/w) besteht darin Rangierfahrten sicher und pünktlich durchzuführen. Sämtliche Tätigkeiten erledigt ein Rangierbegleiter (m/w) gemeinsam mit dem Triebfahrzeugführer im Team. Eventuell sind weitere Rangierbegleiter an den Arbeiten beteiligt. Die Verständigung zwischen Rangierbegleiter (m/w) und Triebfahrzeugführer erfolgt in der Regel über Rangiersignale oder Rangierfunk.

 

Anforderungen

Um den Beruf ausüben zu können, musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Zudem musst Du Deutsch in Wort und Schrift gut beherrschen, verantwortungsvoll handeln und dem überregionalen Einsatz gegenüber offen sein. Darüber hinaus musst Du die gesundheitliche Eignung mitbringen. Ein Pkw-Führerschein der Klasse 3 ist vorteilhaft.

 

Informationen zur Ausbildung

Zum Rangierbegleiter (m/w) kannst Du dich im Rahmen einer Weiterbildungsmaßnahme ausbilden lassen. Während die praktische Ausbildung in Eisenbahnbetrieben stattfindet, werden die theoretischen Inhalte vielerorts an regionalen Akademien vermittelt. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer theoretischen und praktischen Prüfung. Während der Ausbildung erfährst Du alles zum Rangieren und lernst Bestimmungen des Arbeitsschutzes kennen. Auch das Arbeitszeitgesetz und eine Unterweisung in die Unfallverhütungsvorschriften nach BGV 33 gehören zu den Lerninhalten. Daneben stehen folgende Punkte auf dem Lehrplan:

  • Übersicht Regelwerk und Vermittlung der Kenntnisse
  • Eisenbahnsignale
  • Besondere Merkmale des Eisenbahnwesens
  • Betriebliche Kommunikation zwischen dem Personal des Bahnbetriebs

Je nach Betrieb können auch die Lehrgänge Bremsprobenberechtigter, Wagenprüfer G und Beteiligter am Gefahrguttransport auf dem Programm stehen. Mit erfolgreichem Abschluss der Weiterbildungsmaßnahme kannst Du unter anderem den „Wagenprüfer für Güterwagen der Stufe 2“ erzielen. Gleichzeitig wird ein Teilnahmenachweis für die Gefahrgutschulung überreicht sowie ein Zertifikat zum Rangierbegleiter (m/w).