Triebfahrezugführer/in

 

Beschreibung

Beschreibung

Einmal an der Spitze eines ICE sitzen? Oder zweistöckige Regionalzüge sicher durch das Land fahren? Für Triebfahrzeugführer – auch Lokführer oder Eisenbahnfahrzeugführer genannt – muss das kein Traum bleiben. Denn sie werden überall dort eingesetzt, wo Personen oder Güter auf Schienen transportiert werden sollen: Im Fern- und Nahverkehr, im Personen- und Güterverkehr. Im ICE, der S- und U-Bahn ebenso wie in Industrie und Wirtschaft.

Die Berufsbezeichnung bringt das Hauptaufgabenfeld auf den Punkt: Die Steuerung von Triebfahrzeugen und Triebwagen. Neben den klassischen Lokomotiven können dies auch sogenannte Nebengeräte sein, beispielsweise Zweiwegebagger, Gleisbaumaschinen oder andere Baumaschinen.
Als Verantwortlicher muss sich der Triebfahrzeugführer vor der Abfahrt von der Fahrbereitschaft des Triebfahrzeugs überzeugen. Dazu überprüft er die Betriebsmittel, die Technik und die Bremsen. Weitere Aufgaben sind das Kuppeln, beispielsweise von Lok und Waggon, das Verschieben von Fahrzeugen und die Verständigung mit Fahrdienstleitern, Wagenmeistern, Verschiebern und Disponenten. Im Personenverkehr übernimmt der Triebfahrzeugführer auch die Information der Fahrgäste.


Die Tätigkeit setzt im Personen- und Güterverkehr die Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten voraus. Hier arbeitet er im fahrplangebundenen Dienst, der auch die Arbeit an Wochenenden und Feiertagen sowie in der Nacht einschließt.

Anforderungen
Wer über einen Schulabschluss, hohes Verantwortungsbewusstsein, Engagement und technisches Know-how verfügt, hat gute Voraussetzungen für diesen Beruf. '

Darüber hinaus gilt:
•    Du solltest keine Wahrnehmungsstörungen wie Farbblindheit haben.
•    Du solltest keine Geh- und Stehbehinderungen haben
•    Der psychologische Eignungstest sollte bestanden werden
•    Der Drogentest fällt negativ aus

Ausbildung
Die duale Ausbildung zum Triebfahrzeugführer dauert drei Jahre. In dieser Zeit erwirbt der Auszubildende unter anderem  Wissen über Bahn- und Gleisanlagen, die Bedienung, Prüfung und Steuerung von Treibfahrzeugen, organisatorische Aufgaben im Bahn-Betrieb, Sicherheitsmaßnahmen und Rangieren.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterQuereinsteiger können sich im Rahmen einer Erwachsenenqualifizierung  zum Treibfahrzeugführer ausbilden lassen.