Zugbegleiter (m/w)

 

 

Beschreibung

Zugbegleiter (m/w) führen einen Dienstleistungsberuf aus, der mit viel Kontakt zu Menschen verbunden ist und zum Großteil innerhalb von Zügen ausgeübt wird. Sie sind nicht nur für die Kontrolle von Fahrausweisen verantwortlich, sondern gleichzeitig für die Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit in Schienenfahrzeugen. Auch das Erteilen von Auskünften gehört zum Berufsbild des Zugbegleiters (m/w). Du beantwortest Fragen der Fahrgäste und informierst über Preise, Streckenverlauf, Störungen im Schienenverkehr, Fahrplanänderungen, Anschlusszüge und vieles mehr.

Als Zugbegleiter (m/w) solltest Du zum einen Freude am Reisen haben, zum anderen über ein Kommunikationstalent verfügen. Der tägliche Umgang mit Menschen sollte dir Freude bereiten. Schließlich kommst Du jeden Tag mit fremden Menschen in Kontakt und begleitest die Fahrgäste während ihres Reiseweges. Berührungsängste wären hierbei hinderlich. Auch für den Schichtdienst musst Du offen sein.

Typische Aufgaben im Überblick

  • Erheben von Beförderungsentgelten
  • Fahrkartenkontrolle
  • Unterstützung der Lokführer hinsichtlich Zugabfertigung und sonstigen betrieblichen Erledigungen
  • Kundenbetreuung im Zug und am Gleis (Auskünfte geben, Platzreservierung, Tarife, Fahrpläne usw.)
  • Sicherstellung von Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit innerhalb der Züge



Ausbildung & Anforderungen

Um als Zugbegleiter (m/w) arbeiten zu dürfen, ist eine abgeschlossene Ausbildung zum Kaufmann / Kauffrau für Verkehrsservice erforderlich. Mit einer entsprechenden Umschulung beziehungsweise Weiterbildung ist jedoch auch der Quereinstieg denkbar. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist in diesem Fall vorteilhaft. Die kaufmännische Ausbildung im Bereich Transport und Verkehr dauert drei Jahre. Wenn Du einen Realschulabschluss vorweisen kannst, lässt sich die Ausbildungszeit auf 2,5 Jahre verkürzen. Abiturienten können von einer Verkürzung auf zwei Jahre profitieren. In der Regel handelt es sich um eine duale Ausbildung, welche im Ausbildungsbetrieb das Praxiswissen und die Theorie in der Berufsschule vermittelt.  Typische Themenbereiche sind Kunden- und Verkaufsberatung, Projekt Management, Marketing, Serviceleistung, Fern- und Regionalverkehr, Verkaufssysteme, Verkaufs- und Kundenberatung sowie Kommunikations- und Informationssysteme.

Als Zugbegleiter (m/w) musst Du folgenden Anforderungen gerecht werden:

  • Du hast eine abgeschlossene Ausbildung (Bereich Transport und Verkehr)
  • Du bist kommunikationsfähig und in der Lage Konflikte zu lösen
  • Du verfügst über ein selbstsicheres Auftreten und gepflegtes Äußeres
  • Du bist bestrebt die maximale Servicequalität sicherzustellen
  • Du bist teamfähig, flexibel, zuverlässig, freundlich, belastbar, engagiert und hast keine Probleme mit dem Reisen in Zügen sowie dem Schichtdienst

 

Nach der Ausbildung: Berufliche Perspektiven

Nachdem Du deine Ausbildung im Bereich Transport und Verkehr erfolgreich abgeschlossen hast, findest Du in Unternehmen des Eisenbahnverkehrs Beschäftigung. Ausgebildete Zugbegleiter (m/w) haben gute berufliche Perspektiven, da der Bedarf aufgrund der demografischen Entwicklung auch in Zukunft hoch sein wird. Aufstiegschancen bietet die Position als Zugchef.