Allgäu: Easybus fährt im Regelbetrieb

 

(Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Die zur DB AG gehörende Regionalverkehr Allgäu GmbH (RVA) setzt im Landkreis Ostallgäu einen speziellen Bus für Senioren und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ein. Dieser sogenannte „Easy Bus“ ist bayernweit erstmals im regulären Linienbusverkehr im Einsatz. In Pfronten präsentierten die Landrätin des Kreises Ostallgäu Maria Zinnecker, der Vorsitzende der Regionalleitung von DB Regio Bus Region Bayern Stefan Kühn sowie RVA-Geschäftsführer Klaus von Petersdorff den neuen Bus.

Für Senioren und mobilitätseingeschränkte Menschen ist Mobilität ein hohes Gut. Gemeinsam mit der Hochschule Fresenius und dem Fahrzeughersteller IVECO hat DB Regio Bus deshalb das Projekt „Mobilität im Alter“ ins Leben gerufen und den „Easy Bus“ entwickelt. Nach einer sehr erfolgreichen Testphase des Busses im Sommer 2018 im Raum Aschaffenburg entschied sich DB Regio Bus, den „Easy Bus“ als festen Bestandteil des Linienverkehrs im Ostallgäu einzusetzen.

Grund dafür war vor allem das gut nachgefragte Seniorenticket im Ostallgäu, das im Jahr 2018 rund 26.000 Mal verkauft wurde. Auf Grundlage der Forschungsergebnisse der Hochschule Fresenius sind eine Reihe von technischen Änderungen realisiert worden, die neben sicherheitsrelevanten Aspekten auch psychologische Effekte berücksichtigen. Der „Easy Bus“ ist ein Modell vom Typ IVECO Crossway LE, auf dessen Besonderheiten die Beklebung aufmerksam macht.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten

Zurück