Aus dem Zug in die Region

Presse-Information

 
Aus dem Zug in die Region
(Fredenbeck / Zeven, 16.4.2013)
Am heutigen Dienstag erfolgte mit dem „Tourismusguide“ der Startschuss für ein neues LEADER Projekt. Die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb) hatte in Fahrgastbefragungen herausgefunden, dass der Anteil von Freizeitreisenden in ihren Zügen zunimmt. Gleichzeitig fehlen jedoch vielfach Informationen über touristische Attraktionen entlang der Regionalbahnstrecke zwischen Bremerhaven und Buxtehude. Ein Tourismusführer soll nun diese Lücke schließen, indem er auf touristische Ziele entlang der Eisenbahnlinie hinweist, die durch die Projektgebiete der LEADER Regionen „Wesermünde - Süd“ und „Moorexpress – Stader Geest“ verläuft. Bahnreisenden soll hiermit künftig beim Ausstieg am Bahnhof der Einstieg in die Region erleichtert werden.

Zur Realisierung dieser Idee wurden Fördergelder in Höhe von knapp 20 Tsd. EUR aus den LEADER-Töpfen der beiden Leader-Regionen bereit gestellt. „Wir sind froh, dass sich die gute Zusammenarbeit mit der evb gelohnt hat und dieses Kooperationsprojekt der beiden Leader-Regionen „Wesermünde-Süd“ und „Moorexpress – Stader Geest“ nun an den Start gehen kann. Die evb kann nun loslegen“, so Regionalmanager Holger Brörkens beim Projektauftakt. Ulrich Koch, Chef der evb: „Wir werden einen touristischen Führer auflegen, der unseren Fahrgästen wertvolle Anregungen und Tipps für einen spannenden Tag im Land zwischen Elbe und Weser liefert.“ Zu entdecken gibt es jenseits der Gleise eine ganze Menge: Die Havenwelten in Bremerhaven, die selbstverständlich nicht fehlen, dürften den meisten Fahrgästen bekannt sein. „Aber wer kennt schon das Freilichtmuseum „Frelsdorfer Brink“ oder die Museumsscheune in Reith?“, so Koch weiter.

Der Tourismusführer wird in Kooperation mit den Tourismusverbänden entlang der Eisenbahnstrecke inhaltlich gefüllt. Die (Nah-)Erholungssuchenden haben später die Wahl zwischen der Broschüre, die kostenlos in den Zügen und touristischen Einrichtungen ausliegt und dem Internet. Damit der Reisende die erworbenen Informationen beim Verlassen des Bahnhofs auf einfache Art und Weise nutzen kann, werden vor jedem Bahnhof Wegweiser aufgestellt, die zeigen, wo genau sich die Attraktionen befinden und welche Richtung man dorthin einschlagen muss.  Auf der evb Homepage (www.evb-elbe-weser.de) werden die Informationen zu den touristischen Ausflugszielen kartografisch aufbereitet und mit der jeweils aktuellen Position aller evb Züge verknüpft. Nach dem Besuch der Sehenswürdigkeit können so Reisende mit ihrem Smartphone beispielsweise erkennen, ob sie sich auf ihrem Rückweg zum Bahnhof beeilen müssen.
 
 
Über die evb- Gruppe

Die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (evb) befördert Güter aller Art bundesweit auf der Schiene. Darüber hinaus werden jährlich über 2 Mio. Fahrgäste auf der Schiene und 4 Mio. Fahrgäste in den Bussen im Elbe-Weser-Dreieck sicher an ihr Ziel gebracht. Das Unternehmen besitzt ein 235 km langes eigenes Schienenstreckennetz, Bus- und Bahnreparaturwerkstätten sowie vier Reisebüros. Die evb ist Gesellschafter der erfolgreichen metronom Eisenbahngesellschaft, der Mittelweserbahn, der Omnibusbetrieb von Ahrentschildt GmbH, der Busgesellschaften KVG Stade / KVG Lüneburg, der Container-Transportgesellschaften NTT 2000 und NeCoSS sowie verschiedener Verkehrsverbünde.
 
 
Eckhard Spliethoff
Pressesprecher
 
Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb)
Bahnhofstraße 67
27404 Zeven
 
********************************************************************************************
Phone: +49 4281 944- 11
Fax:     +49 4281 944- 30
Mobile: +49 160 97201116
eMail:   eckhard.spliethoff@evb-elbe-weser.de

Zurück