BVG AöR führt Prepaidkarten ein

(Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Mit der neuen wiederaufladbaren Guthabenkarte der BVG AöR ist es möglich, in Bussen und Kundenzentren Fahrscheine kontaktlos zu bezahlen. Erhältlich ist die Karte zunächst in den Kundenzentren der BVG AöR. Damit ermöglicht man allen Fahrgästen einen bargeldlosen Ticketkauf in rund 1.500 Bussen. Einfach die Karte aufladen, Ticket kaufen und schon kann die Fahrt losgehen. Die Guthabenkarte ist ein wiederaufladbares, elektronisches Zahlungsmittel, das zunächst in allen Bussen zum Ticketkauf sowie in Kundenzentren für alle käuflichen Produkte der BVG AöR genutzt werden kann.

Zum Start ist die Karte in den BVG-Kundenzentren erhältlich und vor Ort oder im Online-Portal unter bvg.de/guthabenkarte mit jedem beliebigen Betrag bis maximal 150 Euro monatlich aufgeladen werden. Sollte das Guthaben einmal nicht mehr gebraucht werden, haben Fahrgäste die Möglichkeit, sich den Restbetrag auszahlen zu lassen.

Bei einem Guthaben bis 50 Euro ist dies in den BVG-Kundenzentren in bar möglich, bei einem Betrag über 50 Euro wird der Restbetrag auf das Konto überwiesen. Die BVG AöR hat das Ziel, das Vertriebsnetz schnellstmöglich auszubauen, sodass bereits in den nächsten Wochen rund 500 Annahmestellen von Lotto Berlin sowie Kioske und Reisemärkte in Berlin als Anlaufstelle hinzukommen sollen. Im Frühjahr 2022 wird die Karte dann auch an allen BVG-Ticketautomaten mit einem beliebigen Betrag wiederaufladbar sein.


Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten

Zurück
News