DB vertreibt wieder Thalys-Fahrkarten

 

(Europa, Fernverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Ab sofort sind Fahrscheine für den internationalen Hochgeschwindigkeitszug Thalys wieder deutschlandweit im stationären Verkauf in den DB-Reisezentren, DB-Agenturen und über den DB-Navigator buchbar. „Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn öffnet einen wichtigen Vertriebskanal auf dem deutschen Markt für uns“, freut sich Thalys-CEO Agnès Ogier. „Für unsere Kunden, besonders diejenigen mit Anschlussverbindungen innerhalb Deutschlands, vereinfacht das neue Angebot den Buchungsprozess erheblich.“

Von der Präsenz auf bahn.de und im stationären Verkauf über die Deutsche Bahn verspricht sich Thalys eine erhöhte Sichtbarkeit auf dem deutschen Markt. Bernard Fontenelle, Head of Sales, erklärt: „Durch die erneute Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn können wir Kunden erreichen, die nach Lüttich, Brüssel oder Paris reisen möchten und unser Produkt noch nicht kennen. Wir holen sie dort ab, wo sie sich primär über Reisemöglichkeiten informieren und haben so die Möglichkeit, sie von unserem Angebot zu überzeugen.“

Tobias Heußler, Leiter Internationaler Vertrieb bei DB Vertrieb GmbH: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden jetzt wieder Thalys-Verbindungen anbieten können. Mit dem Ausbau der internationalen Buchungsmöglichkeiten erfüllen wir einen der am häufigsten geäußerten Kundenwünsche.“ Gleichzeitig stellt DB Vertrieb sich weiter als Volldienstleister rund um den Eisenbahnvertrieb auf.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten



Zurück