Landkreis Hof stellt Ridepooling vor

 

(Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Landkreis Hof wird bald innovative Mobilität auf 120 Quadratkilometern Fläche für eine neue Qualität des ÖPNV im ländlichen Raum sorgen. In Rehau und Regnitzlosau wird durch Zusammenarbeit von Landkreis Hof und der Logistik Agentur Oberfranken und der ILE Dreiländereck bald von Montag bis Sonntag von 6 bis 24 Uhr der Bus digital per App bestellt. Auf Basis der Software von door2door ist der Kunde dann nicht mehr an feste Haltestellen gebunden.

Ihm werden stattdessen über 200 virtuelle Haltestellen für den Ein- und Ausstieg angeboten. „Ab diesem Sommer steht im Landkreis Hof ein neues Angebot zur Verfügung, das es so bisher nur in Städten gibt. Gemeinsam mit door2door aus Berlin haben wir den Hofer Landbus kreiert: Ohne an Linien oder Zeiten gebunden zu sein, können die Bürger im Gebiet Rehau/Regnitzlosau fahren”, so Landrat Oliver Bär (CSU).

Der Service etabliert damit im Rahmen des öffentlichen Nahverkehrs ein bedarfsgerechtes Angebot. „Der Landkreis Hof lebt die Digitalisierung des ländlichen Raums auf vorbildliche Art und Weise. Der öffentliche Nahverkehr im Landkreis Hof wird mit dem Hofer Landbus wesentlich attraktiver“, hob Tom Kirschbaum, Gründer und Co-CEO von door2door die Bedeutung des lokalen Engagements hervor. Eine Fahrt ist im gesamten Bediengebiet flexibel machbar und trägt zu einer Feinerschließung bei – und zwar genau dann, wenn der Bürger die Mobilität braucht.

„Das sind im wahrsten Sinne des Wortes neue Wege der Mobilität, die wir hier als Logistik Agentur Oberfranken mitgestalten dürfen”, freut sich Andreas Weinrich, Geschäftsführer der Logistik Agentur Oberfranken. Perspektivisch soll das neue Mobilitätskonzept nach der Pilotphase auf den ganzen Landkreis Hof ausgedehnt werden.

Die Technologie von door2door kalkuliert die optimalen Fahrtwege und den besten Einsatz der Flotte, so dass Fahrgäste, die eine ähnliche Route haben, sich die Fahrten teilen. Damit befördert der Service die Fahrgäste effizient, schnell und umweltschonend. Auch in München, Duisburg und Freyung arbeiten die regionalen Kommunen und Verkehrsunternehmen dank der Leistungen von door2door erfolgreich an neuen und kundenzentrierten Mobilitätsformen.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten

Zurück