Ludwigshafen: Bauauftakt der Linie 10

 

(Rheinland-Pfalz) Autor:Stefan Hennigfeld

Mit einem feierlichen Auftakt haben letzte Woche die Bauarbeiten für die Erneuerung der Stadtbahnlinie 10 im Ludwigshafener Stadtteil Friesenheim begonnen. Am symbolischen Gleisabbruch beteiligten sich auch der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP), der Ludwigshafener Baudezernent Klaus Dillinger (CDU), der Kaufmännische Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), Christian Volz, die Vorstände der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL), Thomas Mösl und Dieter Feid sowie der Leiter des Wirtschaftsbetriebs Ludwigshafen (WBL), Peter Nebel.

Bis Ende 2022 werden auf einem Streckenabschnitt von rund einem Kilometer die Gleis- und Haltestellenanlagen, Versorgungs- und Abwasserleitungen sowie die Straßenbeläge und Gehwege erneuert. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 14 Millionen Euro. Die Baumaßnahme betrifft die insgesamt rund fünf Kilometer lange Stadtbahnlinie 10, die den Stadtteil Friesenheim mit der Innenstadt und dem Stadtteil Süd verbindet.

Die Gleise im Stadtteil Friesenheim haben die Verschleißgrenze erreicht, daher werden sie in den kommenden Jahren erneuert. Mit dem feierlichen Auftakt beginnen die Sanierungsarbeiten im Bereich Alt-Friesenheim, die voraussichtlich bis Ende 2022 andauern. Dabei werden neue Gleise und Fahrleitungen installiert, drei Haltestellen werden barrierefrei ausgebaut.

In diesem Zuge werden auch die Versorgungsleitungen und der Abwasserkanal modernisiert, zudem werden die Straßen und Gehwege neu hergestellt. Die Gesamtprojektleitung übernimmt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) in enger Abstimmung mit den Technischen Werken (TWL) und dem Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL). Die Arbeiten erfolgen damit aus einer Hand und gewährleisten einen möglichst reibungslosen Ablauf.

Die so entstehenden Synergien ermöglichen eine Fertigstellung der Baumaßnahme bereits rund ein halbes Jahr früher als geplant, zum Jahresende 2022. Der barrierefreie Ausbau der Haltestellen wird vom Land Rheinland-Pfalz mit 877.200 Euro gefördert.

Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, betonte beim Spatenstich: „Ein attraktiver öffentlicher Nahverkehr – das ist das gemeinsame Ziel von Land und Kommunen. Als in anderen Städten die Straßenbahngleise abgebaut wurden, hat Ludwigshafen zukunftsweisend mit der Straßenbahn geplant und das Netz modernisiert. Heute ist die Straßenbahn das Rückgrat des hiesigen Nahverkehrs. Straßenbahnen sind schnell, effizient und umweltfreundlich. Durch den barrierefreien Ausbau der Haltestellen gewinnt die Linie 10 weiter an Attraktivität.“

Der Verkehrs- und Umweltdezernent der Stadt Ludwigshafen, Klaus Dillinger: „Die Baumaßnahme ‚Die neue Linie 10‘ sichert die Stadtbahnanbindung für Friesenheim und macht die ÖPNV-Nutzung künftig noch attraktiver und komfortabler. Ein Meilenstein für den Stadtteil und für unser Nahverkehrsnetz wird umgesetzt!“



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten

Zurück