SWEG tritt Nachhaltigkeitsinitiative bei

 

(Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) ist der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) des Landes Baden-Württemberg beigetreten. Das Verkehrsunternehmen verpflichtet sich damit, in seinem unternehmerischen Handeln werte- und zukunftsorientierte Leitsätze zu berücksichtigen. „Wir bekennen uns mit diesem Schritt zu unserer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung und auch zu der Region, in der wir wirtschaften“, erläutert der SWEG-Vorstandsvorsitzende Johannes Müller.

Für ihre künftige Nachhaltigkeitsarbeit im WIN-Rahmen setzt die SWEG zwei Schwerpunkte. Zum einen möchte sie Innovationen für Produkte und Dienstleistungen fördern, die die Nachhaltigkeit steigern und das Innovationspotential der baden-württembergischen Wirtschaft unterstreichen. „Das soll zum Beispiel durch die weitere Modernisierung unseres Fuhrparks zur effektiven Verringerung der Abgase geschehen“, so Johannes Müller.

Zum anderen möchte die SWEG einen Mehrwert für die Region generieren, in der sie wirtschaftet – beispielsweise durch die kontinuierliche Verbesserung der Eisenbahninfrastruktur. In rund einem Jahr wird die SWEG dem Land Baden-Württemberg einen Bericht vorlegen, der über den Umsetzungsstand der Nachhaltigkeitsschwerpunkte informiert. Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit ist ein 2010 gegründetes Projekt innerhalb der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
58453 Witten



Zurück