SWEG zeigt autonome Busse

 

(Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) bringt – gefördert vom Land Baden-Württemberg und dem Regierungspräsidium Freiburg – in Lahr einen autonom fahrenden Bus auf die Straße. Das Fahrzeug hat keinen Fahrer, kein Lenkrad und auch kein Gaspedal. Lediglich ein Sicherheitsbegleiter ist an Bord, der bei Bedarf eingreifen kann. Das elektrisch angetriebene Fahrzeug des französischen Herstellers EasyMile fährt von Samstag, 14. Juli, bis Sonntag, 30. September, mit maximal sechs sitzenden Passagieren auf einem rund ein Kilometer langen Rundkurs außerhalb des Landesgartenschaugeländes.

Der offizielle Betriebsstart erfolgt am Freitag, 13. Juli 2018, mit Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Die Fahrstrecke des autonomen Fahrzeugs führt von der Otto-Hahn-Straße über die Straßen Mauerweg und Im Schillinger auf die Schwarzwaldstraße und mündet dort am Kreisverkehr wieder in die Otto-Hahn-Straße.

Entlang des Kurses gibt es zwei Haltestellen: die Haltestelle „Kanadaring“ auf der Schwarzwaldstraße, an der auch die Linienbusse des Stadtverkehrs halten, und die Haltestelle „Bürgerpark Landesgartenschau“ am Eingang zur Landesgartenschau am Mauerweg. Die Strecke befindet sich vollständig auf öffentlichen Straßen, womit es sich um den ersten Testeinsatz einer autonomen Buslinie im öffentlichen Straßenverkehr des Landes Baden-Württemberg handelt.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten



          

Zurück
BAHNnews - SWEG zeigt autonome Busse