VAG Nürnberg erweitert Auskunft

 

(Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Nürnberger Verkehrs AG weitet die Fahrgastinformationen in den Zügen und an den Stationen aus. So erhalten Fahrgäste ab sofort über die Monitore in den meisten Bussen und in den Variobahnen sowie bald auch in den U-Bahnen der VAG alle Umsteigemöglichkeiten, die ihnen an der nächsten Haltestelle zur Verfügung stehen. Die Informationen erscheinen in Echtzeit. Der Fahrgast kann also ganz genau erkennen, in wie vielen Minuten sein Bus oder seine Bahn abfährt und ob er den Anschluss noch erwischt.

Dank der Echtzeitauskunft bekommen Fahrgäste unter Umständen auch noch Anschlüsse angezeigt, für die es laut des regulären Fahrplans eigentlich schon zu spät wäre. Auch die Straßenbahnen des Typs GT6N und GT8N bieten nach ihrer Rückkehr von der Modernisierung den Fahrgästen diesen Service an, ebenso die neuen Züge für die U-Bahn-Linie U1, die ab 2019 nach und nach im Einsatz sind.

„Orientierte man sich früher vor allem an gedruckten Fahrplaninfos, so spielen heute digitale Auskünfte, beispielsweise übers Smartphone, eine immer größere Rolle. Klar, dass wir hier am Ball bleiben und das Informationsangebot für unsere Fahrgäste stetig erweitern. Ziel der VAG ist es, den Fahrgästen nach Möglichkeit auf der gesamten Wegekette die jeweils relevanten Informationen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen“, erläutert der VAG-Vorstand für Technik und Marketing Tim Dahlmann-Resing.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a

Zurück