VCD fordert Ausbau in Westbayern

 

(Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) fordert den viergleisigen Ausbau zwischen Ulm und Augsburg. „Nur mit dem Bau zweier weiterer Gleise zwischen Ulm und Augsburg ist die von der EU ausgegebene fernverkehrstaugliche Fahrzeit von höchstens 28 Minuten zu erreichen“, fasst Landesvorstandsmitglied Niklas Dehne die Situation zusammen. Damit spricht er sich gegen den von schwäbischen Lokalpolitikern und dem bayerischen Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) in die Diskussion gebrachten Ausbau der Bestandsstrecke aus.

Stattdessen erwartet Dehne von der Politik ein glaubwürdiges und faktenorientiertes Handeln: „Auf der Bestandsstrecke sind es 85 Kilometer und der ICE benötigt dafür eine Dreiviertelstunde. Wie man lediglich mit einem Ausbau im Bestand ein Drittel der Fahrzeit einsparen will, darüber wird geschwiegen.“ Für Dehne ist zwingend, dass eine parallel zur A8 geführte Neubaustrecke ernsthaft geprüft wird.

Im Bundesverkehrswegeplan wurde diese Variante bereits mit einem herausragenden Nutzen-Kosten-Verhältnis bewertet. Der Ausbau der Bestandsstrecke zerschneidet hingegen zwei Flächen mit hoher Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten (FFH-Gebiete). Um die Fahrzeit im Deutschland-Takt einzuhalten, ist eine entlang der A8 trassierte Schnellstrecke von Leipheim bis Burgau unbedingt erforderlich.

Ein Weiterbau bis Augsburg ermöglicht zudem eine Anbindung von Zusmarshausen, Adelsried und Hirblingen an den Bahnverkehr. Weiterhin kann dank des Fahrzeitgewinns der A8-Neubaustrecke ein Fernverkehrshalt in Günzburg eingeplant und zugleich die Fahrzeit von unter einer halben Stunde eingehalten werden.

Daher fordert der VCD nachdrücklich, Planung und Bau in zwei Abschnitte Ulm–Burgau (West) und Burgau–Augsburg (Ost) aufzuteilen. Langfristig seien vier Gleise für die gestiegenen Anforderungen des Personen- und Güterverkehrs unverzichtbar. Dies gelte gerade im Hinblick auf einen möglichen Deutschlandtakt.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
58453 Witten


Zurück