VCD startet Crowdfunding-Wettbewerb

 

(Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) startet einen Crowdfunding-Wettbewerb um die besten Ideen für nachhaltige Mobilitätsprojekte. Junge Leute können sich ab sofort über die Crowdfunding-Plattform Startnext unter mit Projektideen bewerben, wie Menschen in Deutschland sicherer, gesünder und klima-freundlicher mobil sein können.

Ob ein Film zur lebenswerten Stadt, der Bau eines leichten aber diebstahlsicheren Fahrradschlosses oder neue Einsatzmöglichkeiten für Lastenräder: Die besten Bewerber erhalten die Möglichkeit, über Crowdfunding Gelder einzuwerben und Preise zu gewinnen. Der Wettbewerb findet im Rahmen des VCD-Projekts „DIY. Dein Mobilitätsprojekt“ für junge Erwachsene statt.

„Wir stehen mit vielen jungen Erwachsenen in Kontakt, die sich für eine zukunftsfähige Mobilität einsetzen möchten. Oft fehlt es ihnen jedoch an Geld und Know-how, eigene Ideen in die Tat umzusetzen. Mit unserem Crowdfunding-Wettbewerb unterstützen wir junge Aktivistinnen und Aktivisten dabei, ihre Visionen selbst zu verwirklichen“, sagt Anika Meenken, VCD-Projektleiterin von „DIY. Dein Mobilitätsprojekt“.

Bei dem Crowdfunding-Contest können sich junge Menschen bewerben, die zwischen 16 und 26 Jahre alt sind oder die auf einer Berufs- oder Hochschule eingeschrieben sind. Die Bewerbungsphase läuft vom 1. Februar bis zum 7. April. Die besten Ideen werden von einer Jury bestehend aus VCD-Experten ausgewählt.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
58453 Witten



Zurück