VDV unterstützt Corona-Warn-App

 

(Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) unterstützt den Einsatz und die Nutzung der von der Bundesregierung letzte Woche vorgestellten Corona-Warn-App. „Die Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Auswirkungen sind in der Gesellschaft und bei den Unternehmen noch überall deutlich spürbar. Wir halten diese App deshalb nicht nur aus Gründen des Gesundheitsschutzes für richtig und wichtig. Darüber hinaus haben wir als Branche auch ein unternehmerisches Interesse an allen Maßnahmen, die einen erneuten Anstieg der Infektionen verhindern. Denn die daraus möglicherweise folgenden Reise- und Ausgangsbeschränkungen würden gerade die Mobilitätsanbieter wirtschaftlich massiv treffen“, so VDV-Präsident Ingo Wortmann.

Mit der App hat das Robert Koch-Institut ein Instrument zur Nachverfolgung von Infektionsketten entwickeln lassen, das einen wichtigen Beitrag zur Vorsorge und Vermeidung einer weiteren Pandemie-Welle leistet. Die schnelle Nachvollziehbarkeit von Kontakten Infizierter und die Bereitstellung von Informationen an mögliche Kontaktpersonen ist ein wichtiger Beitrag, um auch Busse und Bahnen sicher weiter betreiben zu können. „Die Branche unternimmt eine Vielzahl von Anstrengungen, um den Fahrgästen ein hohes Maß an Sicherheit zu geben“, so VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff. Parallel dazu wird der Regelbetrieb in immer mehr Städten wieder hochgefahren.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten


Zurück