WhatsApp-Service jetzt auch in NRW

 

(Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Auch in Nordrhein-Westfalen können Verschmutzungen an Bahnhöfen ab sofort per WhatsApp gemeldet werden. Das Reinigungspersonal vor Ort beseitigt die Verschmutzung anschließend so schnell wie möglich. Das neue Reinigungskonzept wurde 2017 als Pilotprojekt an zentralen Bahnhöfen in Berlin, Hannover und Hamburg erfolgreich getestet. Bis Ende März weitet die DB das Angebot sukzessive auf rund 240 Bahnhöfe deutschlandweit aus.

In Nordrhein-Westfalen können Reisende ab sofort an elf Bahnhöfen Verschmutzungen per WhatsApp melden, und zwar in Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Hamm (Westf), Köln Hbf, Köln Messe/Deutz sowie Münster. Uwe Lüers, Leiter Operations der DB Station&Service im Regionalbereich West: „Wir binden die Kunden mit ein und freuen uns über das Feedback der Reisenden. Ziel ist es jeweils, die Sauberkeit an den Bahnhöfen nachhaltig zu verbessern.“

Reisende und Bahnhofsbesucher senden einfach und komfortabel eine WhatsApp-Nachricht mit Angabe des genauen Standorts und Art der Verschmutzung an die jeweilige Service-Nummer, in NRW an 0157 923 97 402. Die Telefonnummern je Bundesland werden durch Plakate und Aufkleber an den jeweiligen Bahnhöfen kommuniziert. Das Feedback wird an das Personal übermittelt, welches so zügig wie möglich mit der Reinigung startet. Auf Wunsch erhält der Fahrgast eine Benachrichtigung, nachdem die Verschmutzung beseitigt wurde.

Die WhatsApp-Reinigung ist Teil von „Zukunft Bahn“. Mit dem 2016 gestarteten Qualitätsprogramm wird die DB Qualität, Pünktlichkeit und Kundenorientierung nachhaltig verbessern. Strategisches Ziel des mehrjährigen Programms ist es, über eine bessere Qualität den wirtschaftlichen Erfolg zu steigern. Vor allem aber soll das Programm, das intern zunächst auch den Titel „Eisenbahn in Deutschland“ hatte, den unternehmerischen Fokus des Konzerns wieder auf den inländischen Eisenbahnmarkt lenken. Das war zuletzt nicht mehr der Fall.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten


Zurück
BAHNnews - WhatsApp-Service jetzt auch in NRW