Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung von BAHNberufe.de

1. Ziel
Das Ziel des Internetportals BAHNberufe.de ist es, den Verkehr mit umweltverträglichen Verkehrsmitteln, explizit der Schienenbahnen und des öffentlichen Personennahverkehrs zu fördern und weiterzuentwickeln. Der Beitrag von BAHNberufe.de besteht darin, den Kontakt zwischen qualifiziertem Fachpersonal und den Unternehmen der Branche herzustellen.

2. Vertragspartner
Mit der Anmeldung zum Portal BAHNberufe.de wird ein Nutzungsvertrag, zwischen dem Betreiber des Portals BAHNberufe.de, Logvocatus GmbH,
Niederlöricker Straße 20, 40667 Meerbusch  -  im Folgenden BAHNberufe.de genannt - und dem Nutzer abgeschlossen, dem diese AGB zu Grunde liegen. Ein Vertragsabschluss und damit die Nutzung der Funktionen des Portals kann von BAHNberufe.de ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

3. Datenschutz
Die von Ihnen hinterlegten Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Stellenvermittlung über BAHNberufe.de gespeichert, eine darüber hinaus gehende Speicherung und Verwendung erfolgt nicht. Die hinterlegten Daten werden im für die Erfüllung der Zwecke des Portals erforderlichen Maße anderen Portalnutzern zugänglich gemacht.

4. Berechtigter Nutzerkreis
Zur Nutzung des Portals BAHNberufe.de berechtigt sind Personen, die eine Stelle im Bereich des schienengebundenen Verkehrs bzw. des öffentlichen Personennahverkehr suchen bzw. anbieten. Dazu zählen auch Tätigkeiten in angrenzenden Bereichen, wie z.B. bei Fahrzeugherstellern.

5. Kunden
BAHNberufe.de unterscheidet zwischen Privatkunden und gewerblichen Kunden. Privatkunden sind Kunden, die ausschließlich für sich selbst Bewerbungen hinterlegen.

Bei der Abwicklung von kostenpflichtigen Leistungen unterscheidet BAHNberufe.de zwischen Neukunden und Bestandskunden.

Neukunden sind Kunden, die noch keine entgeltpflichtige Dienstleistung in Anspruch genommen haben. Wir behalten uns das Recht vor Bewerbungen und Stellenausschreibungen von Neukunden erst nach redaktioneller Prüfung freizugeben.
Bestandskunden sind Kunden, die mindestens eine entgeltpflichtige Dienstleistung in Anspruch genommen haben und die von uns ausgestellte Rechnung fristgerecht beglichen haben.

6. Veröffentlichung
BAHNberufe.de bietet in verschiedener Form die Möglichkeit an, Stellenangebote und Stellengesuche (Bewerbungen) zu veröffentlichen. Die jeweils gültigen Bedingungen entnehmen Sie bitte den Hinweisen, die Ihnen bei Aufgabe eines Stellenangebots oder Bewerbung einzusehen sind, bzw. den entsprechenden Passagen dieser AGB.

BAHNberufe.de behält sich vor, Veröffentlichungen ohne Angabe einer Begründung abzulehnen.

7. Inhalte von Veröffentlichungen
Auf BAHNberufe.de dürfen nur Inhalte veröffentlicht werden, die unmittelbar der Vermittlung von Stellen dienen. Ausdrücklich ausgeschlossen sind u.a. folgende Inhalte:

  • Links zu externen Internetseiten (ausgenommen private Homepage im entsprechenden Feld)
  • Angabe von Adressen (z.B. Post, E-Mail) außerhalb der ausdrücklich dafür vorgesehenen Feldern
  • Werbung jeglicher Art
  • Politische Aussagen
  • Gesetzlich verbotene Inhalte

Bewerbungen und Stellenangebote, die Inhalte enthalten, die nicht dem Zweck von BahnBerufe.de entsprechen, werden von uns ohne vorherige Ankündigung gelöscht.

8. Bewerbungen für Privatkunden
Stellengesuche werden als Bewerbungen hinterlegt. Bewerbungen für Privatkunden dürfen nur für die eigene Person hinterlegt werden. Bei einer erfolgreichen Vermittlung dürfen keine Provisionen oder ähnliche Zuwendungen an Dritte (d.h. an andere als Arbeitgeber und Arbeitnehmer) gezahlt werden.

Mit dem Hinterlegen einer Bewerbung stimmen Sie zu, dass Ihre Bewerbung sowie Adressdaten Benutzern des Portals BAHNberufe.de angezeigt werden, die von uns als Arbeitgeber freigeschaltet wurden.

Die Bewerbungen sind kostenlos.

9. Bewerbungen für gewerbliche Kunden (z.B. Arbeitsvermittler)

Stellengesuche werden als Bewerbungen hinterlegt. Gewerbliche Kunden dürfen Stellengesuche für dritte Hinterlegen.

Gewerblichen Kunden bieten wir die Profi-Bewerbung an. Die Profi-Bewerbung ist kostenlos.

Mit dem Hinterlegen einer Bewerbung stimmen Sie zu, dass Ihre Bewerbung sowie Adressdaten Benutzern des Portals BAHNberufe.de angezeigt werden, die von uns als Arbeitgeber freigeschaltet wurden.

10. Stellenangebote
Gewerbliche Kunden dürfen Stellenausschreibungen für das eigene Unternehmen und für Dritte (z.B. Personalvermittler) hinterlegen.

Mit dem Hinterlegen einer Stellenanzeige stimmen Sie zu, dass Ihre Anzeige sowie Ihre Adressdaten allen Benutzern des Portals BAHNberufe.de angezeigt werden.

Eine Stellenanzeige darf nicht mehr als eine Stellenbeschreibung enthalten. BAHNberufe.de c/o Logvocatus GmbH behält sich bei Zuwiderhandlung in diesem Fall eine entsprechende Nachberechnung vor.

Für die Veröffentlichung einer Einzelanzeige gelten die Preise, die zum Zeitpunkt des Zugangs des Antrags/ der Buchung durch Auftraggeber/ Nutzer auf BAHNberufe.de veröffentlicht sind (jeweils zzgl. gültiger MwSt.). Die Veröffentlichung der Einzelanzeige erfolgt für einen (1) Monat vom Tage der Buchung an und verlängert sich jeweils automatisch um einen weiteren Monat, sofern nicht eine der beiden Vertragsparteien diesen Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen zum Vertragsende kündigt (per E-Mail oder Post).

BAHNberufe.de c/o Logvocatus GmbH behält sich das Recht vor, die Preislisten regelmäßig anzupassen. Diese Anpassung wird dem Nutzer 5 Wochen vor dem Inkrafttreten mitgeteilt. Die neuen Preise gelten als vereinbart, wenn der Nutzer den Vertrag nicht mit Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Inkrafttreten der Preisanpassung kündigt (per Post oder E-Mail).

11. Personal-Recruiting
Bahn[berufe] c/o Logvocatus GmbH (Auftragnehmer) stellt dem Kunden (Auftraggeber) auf Anfrage Kandidatenprofile vor. Die Kandidaten werden zuvor durch den Auftragnehmer auf ihre persönliche Eignung geprüft.

Der/die Kandidat/in wird nach jeweiliger Absprache und mit Einverständnis durch Vorlage der Bewerbungsunterlagen dem Auftraggeber vorgestellt.

Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer in Kenntnis zu setzen, wenn er einer/m durch den Auftragnehmer vorgestellten Kandidatin/en ein Angebot auf eine Festanstellung unterbreitet. In jedem Fall ist der Auftraggeber verpflichtet, den Auftragnehmer binnen 2 Wochen nach der Einstellung der/ des Kandidatin/en über die Einstellung der/ des Kandidaten/in zu unterrichten.

Die Honorarvereinbarung für die erfolgreiche Vermittlung richtet sich nach der jeweiligen Auftragsbestätigung.

Verstößt der Auftraggeber gegen seine Verpflichtungen zur Kenntnissetzung des Auftragnehmers im Falle einer Festanstellung einer/s vom Auftragnehmer vorgestellten Kandidaten/in, verpflichtet sich der Auftraggeber zur Zahlung, über das geschuldete Honorar hinaus, einer Vertragsstrafe in Höhe 3x Bruttomonatsgehältern (zzgl. MwSt.) der/ des durch den Auftragnehmer vermittelten Kandidatin/en, je Einzelfall. Weitergehende Schadenersatzansprüche bleiben unberührt.

12. Haftungsausschluss
Das Portal BAHNberufe.de wird mit größtmöglicher Sorgfalt betrieben. Dennoch können wir Fehler redaktioneller oder technischer Art nicht ganz ausschließen. Wir können von daher keine Haftung für Schäden übernehmen, die aus der Nutzung von BAHNberufe.de entstehen.

Die von den Nutzern hinterlegten Inhalte werden von BAHNberufe.de redaktionell gepflegt. Da eine umfassende Kontrolle aufgrund der Datenmengen unmöglich ist, können wir keine Verantwortung für die Inhalte übernehmen. Für die hinterlegten Informationen haften ausschließlich die Nutzer. BAHNberufe.de führt keine Prüfung der Identität der Nutzer durch, bei der Anmeldung werden lediglich die Existenz und die Zugehörigkeit der Emailadresse zum Nutzer geprüft.

Die Site www.BAHNberufe.de enthält Links zu anderen Sites. BAHNberufe.de c/o Logvocatus GmbH trägt keinerlei Verantwortung für die Datenschutzpraktiken oder den Inhalt dieser Websites. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Site, auf welche verwiesen wurde.

13. Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB für unwirksam erklärt werden, gelten die übrigen unbeschadet weiter.

Düsseldorf, 26. August 2011