Kaufmännisch und Administration

Vom Kaufmann im Eisenbahn- und Straßenverkehr bis zum Strategischen Einkäufer gibt es viele Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten rund um die Schiene. Sie organisieren, verwalten und kommunizieren. Kurz: Ohne kaufmännisches Personal herrscht im Unternehmen nur Chaos. Kaufmännische Berufe sind in der BAHNbranche überall gefragt, äußerst vielseitig und facettenreich.

 

Kaufmännische Berufe haben eine Gemeinsamkeit: Der Freund und Helfer im beruflichen Alltag ist häufig der Computer, denn egal ob Rechnungen geschrieben oder Zahlen jongliert werden müssen, wird auf jeden Fall viel Arbeitszeit vor dem Bildschirm verbracht.

Im Rahmen der kaufmännischen Berufe hat man tagtäglich mit anderen Personen zu tun. Kaufleute sind häufig in Schnittstellen- und Verwaltungspositionen beschäftigt. Am Telefon oder auch persönlich, mit Kunden oder mit Kollegen. Ein freundlicher und professioneller Umgang ist wichtig um an Informationen zu kommen oder diese an die richtigen Stellen weiterzugeben.

Kaufmännische Berufe setzen Flexibilität und eine gewisse Eigeninitiative voraus, denn man ist derjenige, der im Unternehmen plant und organisiert. Die Aufgaben werden einem nicht nur gegeben, es wird erwartet, dass man gerne mit- und vorausdenken. Ein Gespür für Zahlen kann ebenfalls nicht schaden.

 
Kaufmännische und administrative Ausbildungen bei der Bahn