Stellenangebote "Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)"

Der ÖPNV ist der frei zugängliche und kollektiv genutzte Personenverkehr mit Fahrzeugen des Schienen-, Straßen- und Schiffsverkehrs im Linienverkehr.

In der Rubrik „Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)“ sind die Berufe aufgeführt, die in Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs für einen reibungslosen Personentransport benötigt werden. In diesem Bereich sind sowohl operative als auch kaufmännische Berufe aufgeführt. Im operativen Bereich werden z.B. Fachkräfte gesucht, die für die sichere Beförderung von Fahrgästen verantwortlich sind. Im kaufmännischen Bereich Mitarbeiter, die z.B. die Fahrzeuge disponieren oder die Personalplanung vornehmen.

 
 
Mehrfachauswahl mit [Strg]+Klick möglich
 
Treffer: 16

Treffer: 16

 

Der Stellenwert des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV)

Eine Fahrt zur Arbeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist für die meisten sehr bequem. Sie können während der Fahrt zur Arbeit in Ruhe Zeitung lesen oder ein paar Mails beantworten. Viele Passagiere möchten sich gerne die Ausgaben für ein Auto und die zeitraubende Suche nach Parkplätzen sparen und setzen auf umweltfreundliche Transportmittel.

Das mag ein Grund sein, weshalb öffentlicher Personnennahverkehr an Bedeutung gewinnt. Wie die Zeitschrift 'Wirtschaftswoche' unter Berufung auf den Verband deutscher Verkehrsunternehmen berichtet, ist die Zahl der Nutzer von Bussen und Bahnen in der ersten Hälfte des Jahres 2017 auf etwa 5 Milliarden Menschen angewachsen und der Trend zum öffentlichen Verkehrsmittel ist weiterhin ungebrochen. Dabei ist beim Schienenverkehr der größte Zuwachs zu verzeichnen.

Diese Tendenz schlägt sich auch in den Ticketeinnahmen nieder. Sie stiegen auf nahezu sechseinhalb Milliarden Euro, das ist ein Anstieg von 4 %. Doch dieser Anstieg ist nicht nur der steigenden Kundenzahl, sondern auch den Preiserhöhungen geschuldet. Dem ÖPNV wird daher weiteres Wachstumspotenzial attestiert. Verbandspräsident Jürgen Fenske spricht sogar von einem "Problemlöser Nummer eins", wenn es um die Reduzierung von Schadstoffen im Verkehrssektor geht.

 
Straßenbahn Oepnv Tram
 

Karrierechancen im Bereich ÖPNV

Bus Fahrer Busfahrer
 

Wenn öffentlicher Personennahverkehr an Bedeutung gewinnt, so geht dies selbstverständlich mit einem steigenden Bedarf an Personal im öffentlichen Verkehrsbereich einher. Die Zahl der Stellenangebote für den öffentlichen Personennahverkehr wird daher weiterhin steigen. In vielen Städten, beispielsweise in Köln, rührt öffentlicher Personennahverkehr kräftig die Werbetrommel, um neue Fahrerinnen und Fahrer zu gewinnen.

Jedes Jahr werden allein in Köln etwa 40 Busfahrer ausgebildet. Immer wieder sind Stellen im Fahrdienst zu besetzen, die Aufstiegschancen dürften dementsprechend gut sein. Die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF) dauert etwa drei Jahre. Doch für wen eignet sich eine Karriere im öffentlichen Verkehrsbereich? Nun, als Stadtbahnfahrer werden Bewerber gesucht, die mindestens 21 Jahre alt sind und seit wenigstens zwei Jahren den Führerschein der Klasse B besitzen. Busfahrer in spe sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Doch auch für ältere Fahrer bis 55 Jahren ist dieser Beruf geeignet, denn Quereinsteiger sind ausdrücklich willkommen - eine große Vielzahl an Fahrern stammt ursprünglich aus anderen Berufszweigen. Das Bruttoeinstiegsgehalt liegt laut Tarifvertrag bei 2235 Euro.

 

Ausbildung und Arbeitsalltag

Die Ausbildung als Bus- oder Straßenbahnfahrer dauert in der Regel zwischen sechs und zwölf Wochen. Die Ausbildungen beinhalten theoretische und praktische Teile. Zum Lernprogramm der Fahrer gehören nicht nur Kenntnisse der Fahrrouten. Die Kandidaten müssen auch lernen, mit Störungen an den Fahrzeugen umzugehen und Erste Hilfe bei Fahrgästen zu leisten.

Der Arbeitsalltag bringt eine hohe Verantwortung mit sich; vorausschauendes Fahren heißt die Devise. Die Fahrer müssen aus ihrer Erfahrung Situationen erkennen, die unfallträchtig sind. Ein "Rotläufer" beispielsweise, der direkt vor das Fahrzeug läuft oder der Autofahrer, der zum verbotenen Fahrmanöver ansetzt. Eine schnelle Reaktionsgabe sichert die Fähigkeit, noch rechtzeitig zu bremsen und Leben zu retten. Damit wären wir auch schon bei den wichtigsten Eigenschaften, die ein Fahrer mitbringen muss: Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein, Stressresistenz, Lernbereitschaft, Flexibilität, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Wer diese Eigenschaften besitzt, für den kann es sich lohnen, die Stellenangebote für Fahrer zu beachten.

 
Kontrolleur Ticket Fahrschein