Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

Öffentlicher Personennahverkehr – ÖPNV

Sie interessiert der Bereich ÖPNV? Informieren Sie sich über mögliche Jobs. Der öffentliche Personennahverkehr benötigt mehr qualifiziertes Personal, um die Wachstumsziele zu erreichen.

Arbeiten im ÖPNV

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) – eine zukunftsfähige Branche – enthält einen großen Pool von interessanten Berufen für Sie bereit.

Werden die Zahlen des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zugrunde gelegt, dann arbeiten in Deutschland ca. 240.000 Menschen im Öffentlichen Personennahverkehr, also in den kommunalen Verkehrsbetrieben und Eisenbahnverkehrsunternehmen. Dazu kommen noch 157.000 Stellen aus dem Bereich Zulieferdienste. Dabei wurden in den letzten Jahren über 10 Milliarden Fahrgäste befördert.

Zukunftsweisende Berufe des ÖPNV

Der Verkehrssektor besitzt für Deutschland einen großen Faktor, wenn es um das Erreichen der Klimaschutzziele geht. Ziel ist es, den individuellen Verkehr von den Straßen zu bekommen und dafür zu sorgen, dass die Menschen immer mehr auf Busse und Bahnen umsteigen.

Um diese Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und den Verkehrsfluss zu gewährleisten, werden viele unterschiedliche Fähigkeiten benötigt. Der Fachkräftebedarf steigt jedes Jahr an und bietet vielen Menschen gute Möglichkeiten, in diesem innovativen Wachstumsmarkt einen Job zu finden.

Finden Sie den Beruf, der zu Ihnen passt!

Wo gibt es vor allem Personalbedarf im ÖPNV?

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat ein Ranking von den Bereichen aufgestellt, wo in Zukunft der Fachkräftemangel die größten Herausforderungen entstehen lässt, neues qualifiziertes Personal zu bekommen, vor allem um die gesetzten Ziele zu erreichen und den altersbedingten Personalverlust aufzufangen. Daher stellt sich der ÖPNV als eine gute Perspektive für viele Jobsuchenden, eine Ausbildung in diesem Bereich zu machen oder einen Quereinstieg zu wagen. Die Berufsaussichten sind hervorragend, um einen sicheren Arbeitsplatz mit guter Bezahlung zu erhalten. Viele weitere Softkills sind hier möglich.

Ganz oben bei den Berufen, die in Zukunft fehlen werden, ist der Bereich Personal im Fahrbetrieb. Gefolgt von gewerblichen-technischen Berufen und Ingenieuren. Den vierten Platz belegt der Verwaltungsbereich mit kaufmännischen Mitarbeitern. Auszubildende und Duale Studierende sowie IT-Spezialisten werden auf den nächsten Plätzen genannt.


Informieren Sie sich über die verschiedenen Berufe im ÖPNV.

triebfahrzeugführer