Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

Stellwerk Finnentrop geht in Betrieb

12.05.22

Nur rund 18 Monate nach dem Start der Bauarbeiten nimmt die Deutsche Bahn am 23. Mai die rundum erneuerte Stellwerks- und Bahnübergangssicherungstechnik auf der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Letmathe und Kreuztal in Betrieb. Künftig wird die Strecke aus dem erweiterten und modernisierten Stellwerk in Finnentrop gesteuert. Es ersetzt die zwischen dreißig und fünfzig Jahre alten Stellwerke in Altenhundem, Plettenberg und Nachrodt.

Die Fahrgäste profitieren von einer modernen Signal- und Stellwerkstechnik, die das Schienennetz zuverlässiger macht. Die neue Technik ermöglicht außerdem eine bessere Steuerung und flexiblere Fahrmöglichkeiten der Züge. Auch die Instandhaltung der Strecke wird weniger aufwändig und einfacher. Die DB hat in Rekordzeit auf der rund 45 Kilometern langen Strecke zwischen Letmathe und Kreuztal insgesamt 385 Kilometer Kabel verlegt, 235 Signale sowie 73 Weichenantriebe erneuert und neun neue Signalausleger aufgestellt.

Außerdem hat die DB vier Bahnübergänge erneuert bzw. ersetzt und elf Bahnübergänge an die neue Technik angepasst. Unmittelbar vor der Inbetriebnahme sind umfangreiche Umschaltungen, Inbetriebsetzungen sowie Abnahmeprüfungen der Technik und Testfahrten auf dem Streckenabschnitt erforderlich. Alle alten Signale und Weichen müssen während der siebentägigen Vollsperrung abgebaut und danach die neuen Signale und Weichen angebunden werden.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de