Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

BSN: Bahnhofsprogramm fortsetzen

27.05.22

Der Bundesverband Schienennahverkehr (BSN) fordert die Fortführung des Konjunkturprogramms zur Aufwertung von Presonenbahnhöfen. Im Rahmen des Programms wurden in den vergangenen zwei Jahren kurzfristig bei mehr als 1.400 Bahnhöfen rund 3.500 Verbesserungen durchgeführt. Die Spannweite der Aktivitäten reichte von Maßnahmen zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität, über Verbesserungen der örtlichen Fahrgastinformation, Barrierefreiheit und Sicherheit bis hin zu energetischen Maßnahmen.

BSN-Vize Kai Daubertshäuser: „Mithilfe des vom Bund unterstützen Programms konnten in kurzer Zeit sowohl für das regionale Handwerk wichtige wirtschaftliche Impulse gesetzt als auch insbesondere für die Qualität der Stationen und somit für unsere gemeinsamen Kunden sichtbare und erlebbare Verbesserungen erreicht werden. Es bleibt – vor allem mit Blick auf die Ziele der Verkehrswende – aber noch viel zu tun. Eine Weiterführung des Programms ist daher ebenso wünschenswert, wie mittelfristig die Etablierung eines umfassenden, nachhaltig finanzierten und kapazitätserhöhenden Bahnhofsmodernisierungsprogramms.“

Das Programm hatte ein Gesamtvolumen von rund 160 Millionen Euro und wurde vom Bund und der DB Station&Service AG umgesetzt. Fast 900 Handwerksbetriebe profitierten von den einfachen und pragmatischen Rahmenbedingungen des Programms und konnten Auftragsverluste kompensieren.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de