Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

DB Fernverkehr bestellt Nokia-Smartphones

27.05.22

Der finnische Hersteller HMD Global, der die Lizenzrechte für Smartphones der Marke Nokia innehat, hat sich im Rahmen einer herstellerneutralen Ausschreibung den Zuschlag für die Modernisierung der mobilen Endgeräte für die Mitarbeiter der DB Fernverkehr AG gesichert. In der ersten Stufe wird HMD Global 12.000 Nokia X20 Smartphones sowie 15.000 Nokia T20 Tablets an die DB AG ausliefern.

Die Nokia Phones und Tablets sind von Google „Android Enterprise Recommended“ (AER) verifiziert und damit für den professionellen Einsatz in Unternehmen empfohlen. Um die Einsatzdauer der mobilen Endgeräte zu verlängern, stellt HMD Global vier Jahre lang monatliche Security Updates und drei Software Upgrades bereit. HMD Global konnte sich bei der Ausschreibung der DB erfolgreich gegen die Mitbewerber durchsetzen.

Ausschlaggebend war die Erfüllung der definierten Anforderungen von Business, User und IT. Anders als branchenüblich bietet HMD Global den Security Support für die Geräte nicht nur für 36, sondern für bis zu 48 Monate an. Die DB und HMD Global arbeiten bereits seit etwa zwei Jahren zusammen. Bisher bezog sich die Partnerschaft meist auf den Austausch einzelner Geräte. Der Austausch einer ganzen „Geräteflotte“ markiert einen neuen Meilenstein in der Zusammenarbeit.

Mit dem Nokia T20 hat sich der Mobilitätskonzern außerdem für ein neues Modell am Markt entschieden: „Es ist ein großer Vertrauensbeweis, dass die Mitarbeitenden der DB unsere neuesten Endgeräte nutzen können. Der Deutschen Bahn Geräte in fünfstelliger Höhe zu liefern, ist schon etwas Besonderes“, sagt Sebastian Ulrich, Director Global Business Enterprise bei HMD Global.

Werden Großprojekte wie dieses ausgeschrieben, finden sich immer öfter Nachhaltigkeitsaspekte im Anforderungskatalog wieder. Auch dafür hatte HMD Global eine Antwort parat. Eine so große Anzahl an Handhelds braucht viel Strom. Das wiederum verursacht Emissionen. Um dem entgegenzuwirken, werden im Rahmen des Projekts 100.000 Bäume gepflanzt. Ein Baum bindet pro Jahr im Durchschnitt zehn Kilogramm CO21 und ein Tablet verursacht während seiner Nutzung etwa zehn Kilogramm CO2-Emissionen. Somit lassen sich mit den 100.000 Bäumen pro Jahr die Betriebsemissionen von 100.000 Mobilgeräten kompensieren.

Bei dem Nokia T20 handelt es sich um ein Tablet mit 10,36“ 2K-Display, 8.200 mAh Akku für sieben Stunden Telefonkonferenzen oder 15 Stunden Online-Betrieb und Unisoc T610-Prozessor (4 GB RAM / 64 GB ROM) für ausreichend Rechenleistung. Der Speicher kann mittels MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden.

Das Nokia-Smartphone X20 ist mit einer 64 MP Quad-Kamera und ZEISS-Optik, 32 MP Frontkamera, einem Full-HD+-Display sowie der Qualcomm® Snapdragon™ 480 5G Mobile Platform (6 GB RAM / 128 GB ROM) für herausragende Leistung und globales 5G ausgestattet. Das Nokia X20 erzielt eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Tagen.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de