Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

S-Bahnmodernisierung in Berlin

27.05.22

Die frisch modernisierten Triebzüge der Baureihe 481 fahren jetzt vollständig auf dem Berliner S-Bahnteil Nord-Süd. Damit profitieren ab jetzt auch Fahrgäste der Linien S1, S2, S25, S26 und S7 von mehr Komfort und Zuverlässigkeit der Fahrzeuge. Bislang waren diese nur auf der Stadtbahn und auf dem Ring unterwegs.

S-Bahnchef Peter Buchner: „Das groß angelegte Sanierungsprogramm läuft seit Herbst 2019. Bereits jeder dritte Zug der Baureihe 481 ist im neuen Design unterwegs. Nun kommen sie nach und nach auch auf den Nord-Süd-Linien zum Einsatz.“

Die modernisierten Fahrzeuge sehen den neuen S-Bahnzügen der Baureihe 483/484 zum Verwechseln ähnlich: Lackierung, Sitze und die Fußböden erscheinen im gleichen Design. Den kompletten Umbau von 309 Fahrzeugen ermöglichen die Länder Berlin und Brandenburg im Rahmen des laufenden Interims-Verkehrsvertrages. Sie investieren in dieses Projekt etwa 150 Millionen Euro, um die Langlebigkeit der Fahrzeuge zu sichern, die Zuverlässigkeit im Betrieb zu erhöhen und Verbesserungen für die Fahrgäste zu erreichen.

Die S-Bahn investiert in das Werk Schöneweide, um das Mammutprojekt stemmen zu können, und verantwortet Budget, Materialversorgung und Zeitplan. Die restlichen 191 Fahrzeuge sollen im Rahmen des Folgevertrages runderneuert werden. Das Gesamtprojekt soll bis Anfang 2025 abgeschlossen sein, wobei pro Zug rund drei Monate veranschlagt werden.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de