Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

Solaris: 2.000 Elektrobusse bestellt

05.08.22

In diesem Sommer hat Solaris den Vertrag über den 2000. Elektrobus unterschrieben und damit bestätigt, dass der vom Unternehmen vor vielen Jahren eingeschlagene Weg richtig ist. Die Zahl von 2000 emissionsfreien Urbino electric steht für Bestellungen von städtischen Verkehrsunternehmen aus über 140 Städten in 21 europäischen Ländern. Über 1300 Fahrzeuge davon wurden schon ausgeliefert und leisten bereits ihren Beitrag zum ÖPNV. Weitere 700 werden dieses Jahr und in den folgenden Jahren gefertigt.

„Schon seit langem investieren wir in Elektromobilität: wir entwickeln neue elektrisch betriebene Busmodelle, arbeiten an elektrischen Antriebstechnologien und unterstützen Initiativen zur Umstellung auf emissionsfreie Mobilität. Von Anfang an betonen wir, dass dies die richtige Richtung für die Entwicklung moderner ÖPNV-Systeme ist. Elektrobusse unserer Marke sind bereits Teil des Alltags in über 100 Städten europaweit und dies macht uns besonders stolz. Wir möchten unseren Dank für jede dieser 2000 Bestellungen aussprechen und bei unseren Mitarbeitern bedanken wir uns für ihr Engagement bei der Entwicklung, Fertigung und Instandhaltung der Busse“, fasste Javier Calleja, CEO von Solaris Bus & Coach, zusammen.

Die batteriebetriebenen Urbino unterstützen den modernen, umweltschonenden öffentlichen Personennahverkehr, u. a. in Berlin, Bozen, Brüssel, Cluj-Napoca, Krakau, Landshut, Madrid, Mailand, Oslo, Paris, Warschau und Venedig. Die aufgelisteten Städte sind nur wenige von vielen, wo Urbino ihren Dienst leisten. Die batteriebetriebene Reise begann Solaris 2011, als der erste Urbino electric mit einer Länge von 8,9 Meter vorgestellt wurde.

Seit 2012 wird der Urbino 12 electric hergestellt. Ein Jahr später feierte der Gelenkbus Urbino 18 electric seine Premiere. 2019 entstand eine Plattform für den Doppelgelenkbus Urbino 24 electric und im Jahr 2020 debütierte der Urbino 15 LE electric, der erste E-Überlandbus im elektrischen Angebot von Solaris.

2021, d. h. zehn Jahre nach der Premiere seines Vorgängers, wurde der neuste der Solaris-Elektrobusse erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt: der Urbino 9 LE electric. Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung in der Kooperation mit Kunden aus ganz Europa weiß das Unternehmen genau, dass jede Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge anders verläuft und dass es keine Universallösung für alle gibt. Daher unterstützt Solaris Verkehrsunternehmen schon auf der Etappe der Planung der Flottenumstellung.

Das Unternehmen teilt sein Wissen und seine Erfahrung, führt Durchführbarkeitsstudien für seine Kunden durch, die die besten Optionen für die jeweiligen Buslinien ergeben und gleichzeitig schlägt Lösungen vor, die die am jeweiligen Ort eingesetzte Flotte am besten ergänzen. Heutzutage baut Solaris über 1500 Busse jährlich, wovon fast die Hälfte ganz oder teilweise elektrisch angetrieben ist. Der Anteil an Fahrzeugen ohne konventionellen Dieselmotor wächst momentan in jedem Jahr.der Kommunalpolitik.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de