Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

VGN: Neue Fahrpreise zum 1. Januar

05.08.22

Die Fahrpreise im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) steigen ab dem 1. Januar 2023 um durchschnittlich 3,02 Prozent an. Das haben die Gesellschafterversammlung und der Grundvertrags-Ausschuss des VGN in ihren Sitzungen am 11. Juli sowie am 28. Juli 2022 beschlossen.

„Die finanzielle Situation der rund 135 Verkehrsunternehmen im VGN ist mehr als angespannt. Nach schwindenden Fahrgastzahlen durch die Pandemie steht mit den explodierenden Energie- und Kraftstoffpreisen die nächste finanzielle Herausforderung vor der Tür. Die Verkehrsunternehmen im VGN brauchen dringend mehr Mittel, um ihr Angebot weiter leisten zu können“, erklärt Anja Steidl, Geschäftsführerin VGN.

Die durchschnittliche Preisanpassung wird für 2023 erstmals durch den MobiDex VGN berechnet. Dieser Index setzt sich zu fünfzig Prozent aus der Einkommensentwicklung privater Haushalte und zu fünfzig Prozent aus der prognostizierten Kostensteigerung der Verkehrsunternehmen zusammen. Allerdings wurde die Preisfortschreibung für 2023 noch vor dem Ukraine-Krieg und der damit verbundenen Steigerung der Kraftstoff- und Energiekosten berechnet, so dass sie nicht überdurchschnittlich ausfällt. Dieses Verfahren, das für die nächsten fünf Jahre beschlossen wurde, schafft eine transparente und nachvollziehbare Entscheidungsgrundlage für künftige Beschlüsse der Gremien des Verkehrsverbundes sowie der Kommunalpolitik.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de