Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

Abellio: Schafferath folgt auf Noy

22.09.22

Rolf Schafferath rückt zum 1. Oktober 2022 an die Spitze von Abellio in Deutschland. Er folgt auf Michiel Noy, der das Unternehmen nach drei Jahren verlässt und künftig auf Seiten des niederländischen Gesellschafters für Abellio verantwortlich zeichnet. Rolf Schafferath (57) ist bereits seit 2018 in verschiedenen Positionen auf Geschäftsführungsebene für Abellio tätig. Zuvor war der diplomierte Ingenieur in einem internationalen Unternehmen für Verkehrstechnik tätig.

Seine neue Aufgabe als CEO des Abellio-Konzerns übernimmt er zusätzlich zum Vorsitz der Geschäftsführungen der regionalen Tochtergesellschaften Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH und WestfalenBahn GmbH. „Ich freue mich sehr, den weiteren Kurs von Abellio in Deutschland gestalten zu dürfen. Dabei setze ich auf das professionelle Team engagierter Kolleginnen und Kollegen an allen Standorten. Mein besonderer Dank gilt Michiel Noy, der die Sanierung und Neuaufstellung von Abellio in Deutschland in einem herausfordernden Marktumfeld maßgeblich vorangetrieben hat“, sagt Rolf Schafferath.

Zusätzlich übernimmt Barbara Schneider zu ihren bisherigen Verantwortungsbereichen Finanzen und IT ergänzend die Bereiche Qualität und Service sowie Tarif und Erlöse inkl. Vertriebstechnik. Geschäftsführer Sven Jamelle führt weiterhin den Bereich Produktion und ist somit für Fahrbetrieb, Produktionsentwicklung & Planung sowie Flotte & Instandhaltung verantwortlich.

Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Quelle: Zughalt.de