Currently set to Index
Currently set to Follow
Jobportal für die Bahnbranche & ÖPNV

Verkehrsplaner (m/w/d)

Du möchtest einen Beruf mit Gestaltungsmöglichkeiten, dann schau dir den Beruf Verkehrsplaner (m/w/d) an. Ein Verkehrsplaner (m/w/d) plant die Mobilität, sowohl in den Städten als auch in den ländlichen Regionen. Dafür werden sämtliche Verkehrsteilnehmer in die Planungen mit einbezogen und auch die unterschiedlichen Voraussetzungen vor Ort.

Beschreibung des Verkehrsplaners

Sowohl im Güter- als auch Personenverkehr werden die Anforderungen an den Schienenverkehr komplexer. Steigende Beförderungszahlen oder die unterschiedliche Entwicklung der Strecken sind hier nur zwei Stichworte.

Verkehrsplaner(m/w/d) haben diese Entwicklung im Blick. Sie entwickeln Verkehrsanlagen und -systeme, um Verkehrsprozesse zu optimieren du entwerfen die Infrastruktur für den Verkehr, kennen die Trends und planen die Eisenbahnstrecken bzw. Landstraßen und Autobahnen oder erschließen auch schon einmal Brachflächen.

Angestellt in Verkehrsplanungsämtern, in Ingenieurbüros für technische Fachplanung, bei kommunalen Verkehrsgemeinschaften oder auch bei Forschungseinrichtungen und Hochschulen beschäftigen sich Verkehrsplaner/innen dabei mit allen Fragen rund um die Stadt- und Verkehrsplanung.

Auch bei Bahngesellschaften selbst kommen Verkehrsplaner (m/w/d) zum Einsatz. Dort erarbeiten sie beispielsweise wettbewerbsrechtliche Verkehrskonzepte und linienbezogene Fahrplankonzepte. Sie erstellen Fahr- und Dienstpläne und planen Schienenersatzverkehre. Auch die Umsetzung von Verkehrskonzepten, Fahrplanungen, Ersatz- und Sonderverkehre gehört zu den Aufgabengebieten, ebenso wie die Ermittlung von Fahrplan- und Leistungsdaten.

Arbeiten als Verkehrsplaner, Stellenangebote, Jobs, BAHNberufe.de

Anforderungen und Studium als Verkehrsplaner

Verkehrsplaner (m/w/d) haben in der Regel ein Studium des Verkehrsingenieurwesens, Bauingenieurwesen, der Raum- und Stadtplanung oder Geographie absolviert oder verfügen über eine vergleichbare kaufmännische Qualifikation.


Gefragt sind zu dem

  • mehrjährige Berufserfahrung in Verkehrsunternehmen, Planungsbüros oder bei Aufgabenträgern
  • sehr gute EDV Kenntnisse, u.a. mit Verkehrsplanungssoftware
  • eine analytische, strukturierte und sehr sorgfältige Arbeitsweise
  • Kreativität und Eigenverantwortlichkeit
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu verstehen

 

Nach dem Studium

Mobilität ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Die spiegelt sich auch in den vielseitigen Aufgaben von Verkehrsplanern sowie in den zahlreichen Beschäftigungsmöglichkeiten wider. Spannend ist dieser Beruf zudem durch aktuelle Entwicklungen wie autonomes Fahren und Smart Cities, von denen auch der Schienenverkehr betroffen sein wird.

zur passenden Aus-und Weiterbildung

Gehalt als Verkehrsplaner/in in Deutschland

Als Verkehrsplaner/in kannst du ein Durchschnittsgehalt von 41.000 Euro pro Jahr, oder 3.416 Euro erwarten.

 

Willst du wissen, wie hoch dein Nettogehalt am Ende des Monats sein wird? Klicke hier um unserem Brutto-Netto-Rechner zu benutzen.

zum Gehaltsrechner

Berufsbild - Verkehrsplaner Betrieb Verkehr - Vorteile Nachteile - bahnberufe.de

Jobs & Karriere

Bewerbungstipps

Mit einem aussagekräftigen Lebenslauf hebst du dich von der Masse der Bewerber ab. Du weißt nicht, wo du anfangen sollst? Lies unsere Bewerbungstipps.

Bewerbung richtig erstellen

Stellenanzeigen

Finde deinen Traumjob auf BAHNberufe.de – mit mehr als 400 aktuellen Stellenangeboten aus dem Bereich Bahn und ÖPNV!

Stellenangebot in Betrieb und Verkehr