FFM: Literaturzug zur Buchmesse

 

(Fernverkehr) Autor:Stefan Hennigfeld

Anlässlich der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, bei der Norwegen Ehrengast ist, stellt die Bahn einen Sonderzug bereit. An Bord trifft das norwegische Kronprinzenpaar Schulkinder aus Deutschland sowie norwegische Autorinnen und Autoren. Kronprinzessin Mette-Marit ist Botschafterin für norwegische Literatur im Ausland. Der Literaturzug fährt am Montag, 14. Oktober, zunächst von Berlin nach Köln.

Die Kronprinzessin wird einer Gruppe von Schulkindern der John-F.-Kennedy-Schule Berlin, der Nelson-Mandela-Schule und der Berlin Brandenburg International School aus norwegischen Kinderbüchern vorlesen. Begleitet wird sie zudem von den norwegischen Autorinnen und Autoren Anna Fiske, Jostein Gaarder, Maria Paar und Svein Nyhus. Am 15. Oktober reist Kronprinzessin Mette-Marit dann gemeinsam mit 19 norwegischen Autoren im Literaturzug von Köln nach Frankfurt, um dort bei der Eröffnung der Buchmesse zu sprechen.

Kronprinzessin Mette-Marit: „Anlässlich der Buchmesse mit Norwegen als Ehrengast freue ich mich, mit meinem Literaturzug durch Deutschland zu reisen. Mit mir im Zug reisen norwegische Schriftsteller und Illustratoren. Diese so unterschiedliche Autoren und ihre Bücher zeigen wie vielfältig die norwegische Literatur ist. Das gilt nicht zuletzt für die Kinder- und Jugendliteratur. Auf der Fahrt nach Hannover werden Verfasser Schulkindern vorlesen und ich freue mich besonders mit den Kindern über Literatur zu sprechen.“

Mette-Marit: „Seit einigen Jahren reise ich mit dem Literaturzug durch Norwegen und spreche mit Autoren und vielen Lesern über Literatur und damit auch über das Leben. Oft inspiriert uns gute Literatur, uns selbst und die Welt um uns herum neu zu verstehen.“

Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn: „Für uns als DB ist es eine Ehre, das norwegische Kronprinzenpaar CO?-neutral von Berlin mit dem ICE zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse bringen zu dürfen. Kein Verkehrsmittel ist so klimafreundlich wie die Bahn. Nur mit einer starken Schiene werden Deutschland und Europa daher ihre Klimaziele erreichen.“

Lutz: „Reisen mit der Bahn ist außerdem wertvolle Nutzzeit, die sich hervorragend zum Entspannen, Arbeiten oder Vorlesen eignet. Daher freuen wir uns sehr, dass das Kronprinzenpaar mit uns von Berlin nach Frankfurt reist und Kronprinzessin Mette-Marit sich gleichzeitig für Leseförderung einsetzt. Auch wir engagieren uns seit vielen Jahren gemeinsam mit der Stiftung Lesen für das Thema und unterstützen soziale Einrichtungen, weil Lesen der Schlüssel zur Bildung ist.“

Die Reise mit dem Literaturzug durch Deutschland ist eine Kooperation der Deutschen Bahn mit dem norwegischen Außenministerium und der Organisation NORLA (Norwegian Literature Abroad). Die Leseförderung ist ein wichtiger Baustein des gesellschaftlichen Engagements der DB AG. So hat deren Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Lesen die Online-Plattform www.einfachvorlesen.de ins Leben gerufen.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten

Zurück