FFM: S-Bahntunnel wird modernisiert

12.08.16 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Während der Sperrung des S-Bahn-Tunnels in Frankfurt werden im Rahmen des Qualitätsprogramms „Zukunft Bahn“ in den unterirdischen Verkehrsstationen umfangreiche Revitalisierungsmaßnahmen durchgeführt. 23 Millionen Euro fließen in die Modernisierung und Neugestaltung der Tunnelbahnhöfe. Dabei werden unter anderem 6.500 Quadratmeter Bodenbeläge in den Stationen Frankfurt Hbf (tief), Taunusanlage und Hauptwache erneuert und die Wandpaneele im Lokalbahnhof farblich überarbeitet.

Optischer Schwerpunkt liegt auf der 1989 gebauten Station Ostendstraße mit ihren zwei jeweils 247 Meter langen Bahnsteigen. Die beiden Gewölberöhren werden nach einem Entwurf des Frankfurter Graffiti-Künstlers Andreas von Chrzanowski (Case MaClaim) neu gestaltet und gemeinsam mit internationalen Künstlern optisch aufgewertet. Insgesamt wird eine Fläche von 6.600 Quadratmetern mit Streetart künstlerisch ausgestaltet. Zusätzlich werden die Röhren mit Lichttechnik an das Gesamtkunstwerk angepasst. Ob die Finanzierung vom Konzern oder aus LuFV-Mitteln erfolgt, ist unbekannt.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte

Zurück
News